Photobucket


Das Leben der Eri


  Startseite
    Gedichte von mir
    Das Leben der Eri
    Biographien
    Musik
  Über...
  Archiv
  Übersetzungen
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    yujikun
    ryog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/erasia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
sterbender Baum

Ja also dieses Gedicht... Nyo... Ist niemanden gewidmet. Habe ich in der Uni geschrieben.

 

In ferner Still tänzelt ein Blatt,
langsam, geruhsam, sacht.
Zu Boden vom Wind getrieben,
wie eine Träne glänzend.

Eine Träne die so still,
wie ein Kinderschluchzen scheint,
fällt hinab ins kreischende Meer,
vom Baum des Lebens im Herbst geweint.

Warum du holder Baum,
wäscht das Leben sich aus dir?
Warum verweinst du deine Wärme?
Warum? Verrate es mir.

Was bringt es dir dich fallen zulassen,
von der Wärme dich zu entfernen?
Wieso willst du zum Winter hin sterben?
Tust du es um dich wiederzubeleben?

Die Antwort sei mir gar gewiss,
sie schlägt in meinem Herz.
Du stirbst allein für nächste Leben,
denn der Tod ist für dich kein Hinderniss.

16.10.07 17:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung